25 Jahre Planungen im Tiefbau

Nicht allein der Melioration wird seit der Wende weniger Aufmerksamkeit geschenkt, auch der Diplommeliorationsingenieur zählt langsam zu einer „aussterbenden“ Spezies. Seine damalige Ausbildung an der Universität Rostock bildete für viele Absolventen das Fundament, nach der Wende nicht nur den Weg von der TGL zur DIN, sondern auch in die Selbstständigkeit einzuschlagen. Das Ingenieurbüro Dr. Mau besteht inzwischen mehr als 26 Jahre, und auch für mich als Gründer ist derselbe Zeitraum vergangen.

Ein Generationswechsel steht an. Die Verantwortung ist nach wie vor hoch, obwohl ich inzwischen alleine arbeite und für keine Mitarbeiter mehr einzustehen habe. Beides hat Vor- und Nachteile. Vor allem würde ich es aber sehr gern sehen, wenn jemand in nächster Zeit meine Arbeit, dann sicher unter Gründung eines neuen Büros, aber unter gleichem Dach, fortsetzen würde. Der oder die Betreffende könnte klein anfangen. Einrichtung und Räume ließen es aber auch zu, 1 – 3 Mitarbeiter einzustellen.

Für gute Startbedingungen wäre gesorgt. Und an Arbeit mangelt es nicht, wenn wir sie im Sinne des Bauherrn gewissenhaft ausführen. Außerdem hat sich gezeigt, dass es viele Auftraggeber zu schätzen wissen, wenn Ingenieurdienstleistungen auf kurzem Weg in persönlicher Art und Weise abrufbar sind. Das ist hier gegeben.
Die Erfolgschancen heute stellen sich deshalb nicht schlechter als nach der Einheit im Jahre 1990 dar.

Verantwortung birgt Risiko, vor allem aber Erfüllung.


Zugriffe heute: 31 - gesamt: 2354.